Das Bremer Institut für Bilderbuch- und Erzählforschung begleitet seit 2013 das Projekt Bücher-KiTa Bremen. An dem durch die Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen initiierten Projekt beteiligen sich KiTas aus dem gesamten Stadtgebiet. Das ursprünglich in Bremerhaven entwickelte Konzept soll die alltagsintegrierte sprachliche Bildungsarbeit in der KiTa unterstützen. Dafür erhalten die teilnehmenden KiTas (bislang ca. 60 Einrichtungen) zwei durch die Projektgruppe ausgewählte Bilderbuchpakete und didaktische Materialien (Begleitbroschüren), sowie Fortbildungen für die pädagogischen Fachkräfte. Zudem vermittelt der Arbeitsbereich Deutschdidaktik seit 2013 pro Semester ca. 15-20 studentische Lesepaten an die teilnehmenden KiTas, die die pädagogischen Fachkräfte in den Kitas beim Vorlesen unterstützen.

Wissenschaftliche und fachliche Begleitung des Projektes

  • Gefördert durch: Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen, Bremen seit 2013 fortlaufend
  • Verantwortlich: Prof. Dr. Jochen Hering und Prof. Dr. Sven Nickel
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Katrin Alt

Publikationen:

 

Projekt Lesepaten

Wichtiges Ziel der Bildungsarbeit in den KiTas ist es, das Vorlesen zu einem festen Bestandteil des pädagogischen Alltags zu machen und so frühe Literacy-Erfahrungen (Sprach-, Literatur- und Schrifterfahrungen) zu unterstützen. Um regelmäßige und ritualisierte Bilderbuchzeiten in den KiTas zu implementieren und beim Vorlesen den Fokus auf die Förderung einzelner Kinder oder kleiner Kindergruppen  legen zu können, ist die Unterstützung durch Lesepaten hilfreich.

Im Rahmen des Projektes Bücher-KiTa Bremen vermitteln wir interessierte Studierende als Lesepaten an Bremer KiTas. Diese lesen wöchentlich über mindestens ein halbes, möglichst über ein ganzes Jahr in einer KiTa vor. Dabei bildet die feste Zuordnung zu einer KiTa die Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Die Studierenden ersetzen damit nicht das Vorlesen der pädagogischen Fachkräfte, sondern ergänzen das bestehende Vorleseangebot.

Den Studierenden bietet das Projekt bereits zu einem frühen Zeitpunkt im Studium die Möglichkeit, die praktische Arbeit mit einer Kindergruppe kennen zu lernen. Für fortgeschrittene Studierende besteht die Möglichkeit, im Rahmen des Projektes eine Bachelorarbeit anzufertigen.

Zur Vorbereitung auf ihre Tätigkeit als Lesepaten nehmen die Studierenden an einem Workshop sowie an einem 14-tägig stattfindenden Begleitseminar teil. Inhalte sind das dialogischen Vorlesen, die Gestaltung von Leseräumen sowie die Reflektion der eigenen Tätigkeit. Als Anerkennung können Studierende, die mindestens ein Jahr als Lesepaten die KiTa besuchen, eine Bestätigung der Stadt Bremen über ihr ehrenamtliches Engagement erhalten.

Die Studierende können in der Bilderbuchbibliothek des Bremer Instituts für Bilderbuchforschung (BIBF) Bilderbücher ausleihen. Außerdem gibt die Stadtbibliothek Bremen für sie eine kostenfreie Bibliothekskarte für den Kinderbuchbereich aus. Die von uns entwickelten Begleitbroschüren bieten eine Auflistung geeigneter Bücher und didaktische Hinweise zur ästhetischen und sprachbildenden Arbeit mit diesen Büchern.

Informationen und Anmeldung: Katrin Alt; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten Bilderbuchbibliothek

Während der Vorlesungszeit ist die Bibliothek montags bis donnerstags jeweils von 12-13 Uhr geöffnet.

Eingeschränkte Öffnungszeit während der vorlesungsfreien Zeit:
Do 12-13 Uhr.

Newsletter


Hier können Sie sich für unseren Newsletter eintragen, mit dem wir über zukünftige Aktionen und Veranstaltungen informieren.




Joomla Extensions powered by Joobi